150 Jahre EWV

Der Evangelische Waisenversorgungsverein EWV feiert als ältester diakonischer Verein im evangelischen Österreich dieses Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund wird am

20. März 2011,
dem Jahrestag der Vorlage des 1. Mitgliederverzeichnisses,

in der Lutherischen Stadtkirche, Dorotheergasse 18, um 15 Uhr ein Festgottesdienst stattfinden, der von Frau Pfr. Dr. Ines Knoll, sowie einem Schülerchor und einem Instrumentalensemble mit Schülern und LehrerInnen der JSB-Musikschule gestaltet werden wird. Die Festpredigt zum Gründungsvotum des EWV, Psalm 82,3 - "Schaffet Recht den Armen und den Waisen" - wird Herr Bischof A.B. Dr. Michael Bünker halten.

Wir freuen uns im Anschluß daran auf Grußworte von Herrn Landesuperintendent H.B. Mag. Thomas Hennefeld, Herrn Dir. Mag. Michael Chalupka, Mag. Hartmut Schlener und Frau Sibylla Aschauer, Diakonieverein Salzburg, sowie auf den Festvortrag von Herrn MinRat Dr. Karl Schwarz

"Die Anfänge des Vereinsprotestantismus von Gustav Porubßky bis Ludwig Wittgenstein"

Im Anschluß daran darf Herr Obmann Dr. Siegfried Tagesen zum Sektempfang bitten, bei dem auch die Festschrift zu 150 Jahren EWV vorgestellt werden wird.

Wir freuen uns auf diesen besonderen Tag mit Ihnen und dürfen darauf hinweisen, daß bereits eine Woche vor dem Festakt in der Lutherischen Stadtkirche im Rahmen der Evangelischen Woche eine Ausstellung zum EWV zu sehen sein wird.

Weiters wird der EWV auch auf Radio Ö1 vertreten sein, wo am 20. März 2011 im Rahmen der Sendereihe "Motive" abends um 19.04h eine Sendung zum Thema

"Wittgensteins Onkel und seine Sorge um die Waisen"
Geschichte und Gegenwart der ältesten evangelischen Hilfsorganisation Österreichs

zu hören sein wird.

 

Wir danken unseren Sponsoren, die zum Gelingen des Jubiläums beitragen!